Tod (Aufgabe fotografieren)

Belichtungszeit 1/80Sek. – Blendenzahl F/5,6 – Iso 1600 – Brennweite 48

Zu beachten: Ich habe das Foto noch mit meiner Canon EOS 450D gemacht. ISO1600 ist bei ihr das höchste der Gefühle, deshalb ist dieses Foto sehr verrauscht.

Ich gebe zu, hier habe ich etwas geschummelt, denn das Foto habe ich nicht im Zuge der „Aufgaben fotografieren“ gemacht, sondern im November 2017 in den Harry-Potter-Filmstudios bei London.
Ich finde das Foto einfach großartig! Es zeigt das Grab von Vater und Großeltern von Lord Voldemort, der bekanntlich dachte, dem Tod durch Magie zu entkommen. Zunächst äußerst erfolgreich, wenn auch für einen hohen Preis, letztlich jedoch musste sogar der dunkle Lord erkennen, dass man dem Tod nicht entkommen kann. Und das ist gut so! An einen anderen Stelle des Buches lesen wir, dass wir den Tod zu gegebener Zeit wie einen guten Freund willkommen heißen sollen. Ein schöner Gedanke! (Auch deshalb habe ich das Märchen der drei Brüder als Tattoo auf meinem Oberschenkel)

Print Friendly, PDF & Email