Ich kann laufen!!!


Ich habe ja schon einige Lauf-Versuche hinter mir. Jedes Mal gab ich mit der Erkenntnis auf, dass Laufen nun wirklich nichts für mich ist. Viel zu langweilig und vor allem zu anstrengend.
Aber meine Waage war der Meinung, es wäre der Zeitpunkt gekommen, es noch ein letztes Mal zu versuchen…
Anfang März hat der Aerobic-Point in Alsfeld ein Laufprojekt gestartet. In nur 10 Wochen sollte es für absolute Laufanfänger möglich sein 60 Minuten durchzulaufen, ganz ohne Pause. Ein Scherz?
Da man sich alleine nur halb so gut quälen kann, habe ich mich zusammen mit meinen beiden ältesten Töchtern dort angemeldet.
10 Wochen lang wurde drei Mal die Woche gelaufen. Zwei Mal in der Gruppe, ein Mal alleine. Die erste Trainingseinheit umfasste nur 10x 1 Minute laufen mit jeweils 1 Minute Gehpause – und von Woche zu Woche wurde die Laufzeit verlängert und die Anzahl der Pausen verringert.
Letzten Samstag waren die 10 Wochen vorbei und als „Abschluß“ haben wir an einem Jedermannslauf über 7 km teilgenommen. Wir haben es alle geschafft und -was fast noch erstaunlicher ist- es hat uns allen richtig Spaß gemacht!
Eine aus unserer Gruppe gewann sogar bei den Frauen in einer Zeit von 37:48 Min!!!
Meine Töchter waren auch klasse! Elise brauchte 42:37 Min., Dora schaffte die Strecke in 46:37 Min.
Und ich wurde nicht letzte!!! Ich bin die sieben Kilometer in 52:12 Minuten gelaufen und unglaublich stolz auf mich!
Das Laufprojekt wird verlängert mit dem Ziel, das Tempo weiter zu steigern, die Ausdauer auszubauen. Ich habe mich auch dazu angemeldet und freue mich darauf.

Stolz bin ich auch auf meine Männer!
Die sind nämlich auch beim Schlosswaldlauf gestartet, allerdings in einer anderen Klasse. Philipp startete bei den Schülern über 2,4 km und rannte in 9:30 Minuten auf den ersten Platz. Ihm danke ich ganz besonders herzlich, denn er ist im Anschluß an sein Rennen mit mir zusammen die 7 km gelaufen. Obwohl er normalerweise annähernd fast doppelt so schnell läuft, ist er zu meiner Motivation immer neben mir gelaufen, hat mich unterhalten und Mut gemacht.
Peter ist 13 km gelaufen. Mit einer Zeit von 53:00 Minuten erlangte er den 3. Gesamtplatz, Platz 1 in seiner Altersklasse.

Sind wir nicht eine unglaublich sportliche Familie? Okay, Klara fehlt leider, aber wir anderen haben uns zwei Stück Kuchen verdient… 😀

Und da ich ja auch über meine Handarbeiten schreibe: Mein Laufshirt ist selbstgenäht. Klar, man erkennt hier nicht viel. Als Grundschnitt habe ich das „WrapTop“ aus der Ottobre 2/08 genommen, das Oberteil aber abgeändert. Nicht „gewrapt“, sondern im Stoffbruch zugeschnitten und den Ausschnitt dadurch entschärft.
Bisher ist es nur rot, mit orangefarbenem Einfassungen, aber ich werde wohl noch ein oder zwei Stickereien zufügen…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar