Ein frostiger Wintertag bzw. meteorologischer Frühlingsanfang…

Bitterkalt war es die letzten Tage! Nachts hatten wir -12°C, tagsüber hat die Sonne die Temperatur immerhin auf -2°C gebracht – aber der Wind war schneidend. Trotzdem habe ich nach der Schule auf der Heimfahrt einen Umweg für diverse Fotostopps gemacht. Ich habe das sehr genossen! Die Luft war sehr trocken, man konnte sich voll auf die Natur einlassen, das Hirn durchpusten lassen. Ich liebe es dann einfach, in relativ banal-uninteressanten Gegenden auf Fotopirsch zu gehen. Wenn ich kein schönes Motiv finde, dann ist das eben so, aber meist kehre ich doch mit einer guten reichhaltigen Ausbeute heim. So auch gestern, am meteorologischen Frühlingsanfang. Angefangen habe ich in Treysa, wo ich zur Schule gehe,

dann war ich zwischen Willingshausen und Bernsburg

und letztlich am Angenröder Stausee…

Mein Schulblock ist jetzt zuende, ab Montag gehe ich wieder ins Altenheim zum Arbeiten. Ich freue mich darauf, Schule kann doch sehr, sehr anstrengend sein  erst recht in meinem Alter…

Print Friendly, PDF & Email